Natur- und Artenschutz

 

Artenschutz

 

Fangjagd ist praktizierter Artenschutz

 

Tierschutzgerecht und ein Plus für den Artenschutz, das ist Fangjagd, wie sie von Jägern durchgeführt wird. Eine Vielzahl von Naturschutzprojekten – etwa zum Schutz von Wiesenbrütern wie hier in Nordkehdingen – zeigt, dass Artenschutz mit Lebensraumgestaltung alleine nicht zum gewünschten Erfolg führt. Jägerinnen und Jäger haben eine fundierte Ausbildung für Fangjagd und sind kompetente Partner für zahlreiche Artenschutzprojekte in Deutschland.

 

 (Quelle: http://www.ljn.de/wild_und_jagd/natur_und_artenschutz/)

 
 

Naturschutz im Jagdverband

 

Wie sich die Jäger als Naturschützer sehen, was sie dazu leisten und was es sonst noch Wissenswertes zu diesem Thema gibt, ist alles in allem umfangreich.

 

Die Angaben zum Naturschutz im Jagdverband sind gegliedert in die nachfolgend aufgeführten Kapitel: Einführung in die Rechtsmaterie, Auszüge aus der Satzung der Landesjägerschaft,Naturschutz im Jagdverband hat Tradition, Mitgliederstruktur als Chance für pragmatischen Naturschutz ohne Reibungsverluste vor Ort,Beweise für die Leistungsfähigkeit der Jäger Niedersachsens im Naturschutz (Aktion Hegebüsche, Förderung der Feldflur, 20 Jahre Aktion Biotopschutz, Ackerwildkräuter, Neuanlage von Teichen und Tümpeln, Naturpflege, weitere Maßnahmen), Besondere Artenschutzprojekte, Unterrichtung über die Bedürfnisse der Natur,Mitwirkungsmöglichkeiten bei Eingriffen in Natur und Landschaft, Arterfassung und Fort- und Weiterbildung.

 

(Quelle :  http://www.ljn.de/wild_und_jagd/natur_und_artenschutz/)

Leistungsfähigkeit der Jäger

 

Aktion Hegebüsche

 

Mit der Aktion Hegebüsche wird bereits seit langem bewiesen, wie leistungsfähig die Jäger Niedersachsens sind. Die Ideen darum sind bereits 1885 erstmals fixiert worden, als die damalige Vorläuferorganisation, der Allgemeine Deutsche Jagdschutzverein (ADJV), auf die Notwendigkeit der Anlage von Wildremisen hingewiesen hatte.

 

Hegebüsche bestehen heute aus Kräutern und Sträuchern und einzelnen Bäumen, die dem Standort und der Landschaft angepaßt sind. Sie bieten freilebenden Tieren Deckung, Ruhe und Nahrung.

 

Im vergangenen Jahr sind 155 neue Hegebüsche in Niedersachsen entstanden. Für die Pflanzen wurden 89.919 Euro als Zuschüsse gewährt. In den letzten dreißig Jahren haben die Jäger Niedersachsens insgesamt 8.763 Hegebüsche angelegt und dabei mehr als 22 Millionen neue Bäume und Sträucher gepflanzt.

 

http://www.ljn.de/wild_und_jagd/natur_und_artenschutz/leistungsfaehigkeit_der_jaeger/

Aktualisiert

19.01.2019

Startseite

- Jagd immer beliebter

 

Service & Termine

- DJV Newsletter 1-3

 

Die Jägerschaft

- Projektleiter Jagdhorn

 

 



Gänse Sommerzählung 2018




Anregungen und Hinweise zu den Seiten der Jägerschaft Land Hadeln/Cuxhaven e.V. richten Sie bitte an email